• Deutsch
  • English
  • Sie suchen persönliche Beratung, eine Unternehmensvorstellung
    oder eine Präsentation unserer Produkte und Services?
    Unsere Experten beraten Sie gerne!

    Hrvoje Kajzer

    Senior Sales Manager

    Tel.: +43 676 88 241 - 5182

    E-Mail

    Alexander Birkl

    Leading Key Account Manager

    Tel.: +43 676 88 241 - 3804

    E-Mail

    Software Daten Service GmbH, T-Center, Rennweg 97-99, 1030 Wien, Österreich   ANFAHRTSPLAN
    Tel.: +43 1 24056-0 Fax: +43 1 24056-5930 E-Mail: info@sds.at   ALLE KONTAKTDATEN

    Securities Processing mit GEOS

    Die GEOS Suite unterstützt in hohem Maße die Entgegennahme und Versendung von SWIFT-Nachrichten sowohl für FIN-Messages (ISO 15022) als auch für XML-Messages (ISO 20022). Während in der Vergangenheit die Konvertierungslogik für die einzelnen Nachrichten weitestgehend fix programmiert wurde, liegt heute der Fokus auf der Bereitstellung konfigurierbarer, regelbasierter Konverter inklusive Basisregelset.

    Im Rahmen von „KESt neu“ in Österreich entsteht die Notwendigkeit, die Anschaffungswerte bei Lieferungen an die aufnehmende Bank zu übertragen, wenn sich sowohl die abgebende Bank als auch die aufnehmende Bank im Inland befindet. Gemeinsam mit allen österreichischen Banken wurde dafür innerhalb des SWIFT MT 598 ein standardisiertes SWIFT-Format entwickelt.

    All SWIFT trademarks are owned by S.W.I.F.T. SCRL, Avenue Adèle 1, 1310 La Hulpe, Belgium.

    SWIFT Message Types

    Die folgenden SWIFT Message Types werden unterstützt:

    Übertragung Anschaffungsdaten

    In dem folgenden Dokument ist das Datenformat für die Übertragung von Anschaffungsdaten zwischen Österreichischen Geldinstituten beschrieben:

    Initiates file downloadÜbertragung Anschaffungsdaten MT 598 AT V2.2

    Event

    SDS Webinar: FATCA/CRS Reporting : Wie Sie Ihr bestehendes Reporting für Business Intelligence nutzen, Ihre Prozesse optimieren und Kosten senken. FATCA/CRS Reporting ist mittlerweile zu einem Standardprozess und „Business as usual“ geworden. Nach dem Durchlaufen der ersten Reporting-Perioden steht nun für die verantwortlichen Teams die weitere Prozessoptimierung und Kostensenkung im Mittelpunkt. Vor allem für große Institutionen mit vielen Reporting FIs und für Dienstleistungsanbieter sind ausgereifte und automatisierte Qualitätskontrollen, Plausibilitätsprüfungen und Datenvalidierungen unerlässlich.

    Eventinfo
    21
    Jun
    2018