FATCA-Reporting über i:Reg: Die aktuelle IDES Test Session

IRS building in Washington

Zum Jahreswechsel – genauer von 21. Dezember 2015 bis 7. Januar 2016 – wurde vom IRS das IDES-Portal wieder für Testzwecke zur Verfügung gestellt.

Für die aktuelle Session hatten wir vor allem folgende Ziele vor Augen:

Die Handhabung sehr großer Datenmengen in einem durchgängigen Ablauf vom Upload der Rohdaten in i:Reg über die Erstellung des XML bis zur Rückmeldung des Portals, und das bewusste Austesten des Fehlerverhaltens und der Alert- bzw. Notification-Messages des Portals.

Für den ersten Teil des Tests wurde zunächst ein Satz generierter, synthetischer Rohdaten mit hunderttausenden, melderelevanten Einträgen erstellt. Solche Volumina sind für FATCA selten, weil sie nur in den größten Finanzinstituten der Welt zu finden sind, dennoch können sie von i:Reg problemlos verarbeitet werden. Das mag zunächst für viele Anwendungsfälle akademisch erscheinen, doch spätestens mit dem CRS-Reporting werden viele Institute ähnlich große Datenmengen verarbeiten müssen, da eine große Anzahl von Konten betroffen ist.